Profil anzeigen

Kreis Plön: Seen und Meer // Bürgermeisterwahl und Demo in Heikendorf

Kreis Plön: Seen und MeerKreis Plön: Seen und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
in den vergangenen Tagen stand Heikendorf im Mittelpunkt des Geschehens. Das lag nicht nur an der Bürgermeisterwahl. Die Gemüter erhitzte auch ein Streit um einen Davidstern an einer Wohnungstür. Und so gingen viele Bürger am Sonntag nicht nur in die Wahllokale, sondern auch zur Demo gegen Antisemitismus und Rassismus.
Bürgermeisterwahl in Heikendorf: Tade Peetz (CDU) ist strahlender Sieger
Kommentar von Nadine Schättler: Darum verloren die Grünen in Heikendorf
Antisemitismus-Diskussion spaltet Heikendorf: Kündigung für jüdische Mieterin, Maulkorb für Pastor
Demonstration in Heikendorf - Deutliches Signal gegen Ausgrenzung
Das zweite große Thema in der vergangenen Woche war Bauen. Ein Baugrundstück zu finden, ist inzwischen fast so etwas wie ein Lottogewinn. Doch es gibt Hoffnung, denn im Kreis Plön tut sich einiges bei Neubaugebieten und Wohnungsbau. Und auch da steht Heikendorf wieder ganz vorne.
Das größte Baugebiet des Kreises Plön entsteht in Heikendorf
Letztes Neubaugebiet  in Preetz - Nun kann Moorkoppel bebaut werden
Grundsteinlegung in Plön: 74 neue Wohnungen zu günstigen Preisen
Wer nicht gerade auf der Suche nach einem Baugrundstück ist, kann seine Freizeit anders nutzen: Das herrliche Spätsommerwetter lädt noch einmal zum Strandbesuch ein. Oder man kann sich an der frischen Luft an neu aufgestellten Trainingsgeräten fit halten.
Von Meer und Land

Sperrung der B 430: Bürgermeister schützten ihre Wege durch Tempo 30
Aus Politik und Wirtschaft

Solarthermieanlage in Preetz - Baubeginn für Nahwärmeprojekt ist 2022
Kommentar von Silke Rönnau - Bürokratie bremst Klimaprojekte aus
Im Gespräch

Praxis ohne Grenzen in Preetz - Hilfe für Kranke ohne Versicherung
Meine Lieblingsgeschichte

Kreismuseum Plön: 100 Jahre alter Frack eines Dieners gibt Rätsel auf
In der Freizeit

Vier Geräte: Preetz will Fitnessparcours im Wehrberg anlegen
Viele Grüße
Ihre
Silke Rönnau
Lokalreporterin
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.