Profil anzeigen

Kreis Plön: Seen und Meer // Die einen gehen baden, die anderen nicht

Kreis Plön: Seen und MeerKreis Plön: Seen und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
der August fühlte sich bereits wie Herbst an. Da klingt es wirklich wie ein schlechter Scherz, dass das Freibad in Raisdorf nun doch noch in dieser Saison öffnen soll.
Doch die Schwimmvereine in der Region wird es freuen, dass es kurzfristig eine Alternative zur Meerwasserhalle in Laboe gibt, die seit März dauerhaft geschlossen ist. Wie es dort weitergehen soll, haben uns verschiedene Beteiligte aus ihrem Blickwinkel erklärt.
In Heikendorf stehen ebenfalls wichtige Dinge auf der Tagesordnung. Am 5. September wählen die Bürger erstmals direkt einen hauptamtlichen Bürgermeister. Die Kandidaten Tade Peetz (CDU) und Paul Droßard (Grüne) stellten sich am vergangenen Sonnabend den Fragen der Bürger. Mein Kollege Jürgen Küppers wird ihnen vor der Wahl noch einmal in einem persönlichen Interview auf den Zahn fühlen.
Meine Lieblingsgeschichte kommt diese Woche von Hans-Jürgen Schekahn, der das Kopfsteinpflaster in der Lütjenburger Innenstadt gestreichelt hat. Dieses ist nämlich besonders glatt. Warum, das verrät er in seiner Story “Lütjenburg ist steinreich”.
Steinreich ist die neue Kreislandfrauenvorsitzende Renate Drögemüller aus Ascheberg wohl nicht, aber glücklich, eine Landfrau zu sein. Und das, obwohl sie ein Stadtkind ist. Wieso sie sich für ihresgleichen im ländlichen Raum engagiert, erzählt sie im Montags-Interview.
Von Meer und Land

Schwimmhalle Laboe: So sehen die Pläne von Bürgermeister und Förderern aus
Aus Politik und Wirtschaft

Bürgermeisterwahl Heikendorf: Peetz und Droßard im Frage-Duell
Im Gespräch

Renate Droegemüller im Montags-Interview: Landfrauen im Kreis Plön wollen jünger
Meine Lieblingsgeschichte

Kopfsteinpflaster des Lütjenburger Marktplatzes stammt aus Antwerpen
In der Freizeit

Raisdorf: Freibad öffnet jetzt nun doch noch zum Herbstbeginn
Viele Grüße
Ihre
Nadine Schättler
Lokalreporterin
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.