Profil anzeigen

Kreis Plön: Seen und Meer // Die schlechten Corona-Nachrichten reißen nicht ab

Kreis Plön: Seen und MeerKreis Plön: Seen und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
jeden Tag gibt es neue Schreckens-Nachrichten zum Thema Corona, die Inzidenz steigt und steigt. Selbst im Kreis Plön kletterte sie vergangene Woche auf über 600. Erinnern Sie sich noch daran, als wir bundesweit “Vorzeige-Kreis” waren, weil sich hier so wenige Menschen infiziert hatten? Schon wieder ganz schön lange her.
Die Pandemie lässt mich und meine Kolleginnen und Kollegen nahezu täglich Nachrichten schreiben, dass diese oder jene Veranstaltung abgesagt werden muss - wegen Corona. Wie schön sind da Geschichten über Akteure, die sich auch am Wochenende engagieren, damit vor Ort Menschen geimpft werden können. Ich habe mich am Sonnabend in der Offenen Ganztagsschule in Plön umgesehen bei einer Impfaktion.
In dieser Woche werden wir nicht nur über steigende Corona-Zahlen berichten, versprochen. Sondern zum Beispiel über das geplante Blaulicht-Projekt im Kreis, das in Kindergärten und Schulen angeboten werden soll. Spannende Wirtschaftsthemen und interessante Reportagen stehen auch auf unserer Liste. Sie dürfen gespannt sein.
Von Meer und Land

„Klinik Preetz hat wie alle Geburtsstationen personelle Probleme“
Aus Politik und Wirtschaft

Strenge Regeln für Werbung in der Plöner Innenstadt
Im Gespräch

Plön: Maik Gess hat den Dirigentenstab für den Musikzug abgegeben
Meine Lieblingsgeschichte

Hauskauf im Kreis Plön: Das bekommen Sie für eine Million Euro
In der Freizeit

Jazzern gefällt an Plön das Royale - Thomas Meyer holt große Musiker ins Kulturforum
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Service

Viele Grüße
Ihre
Anja Rüstmann
Chefreporterin für Plön
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.