Profil anzeigen

Kreis Plön: Seen und Meer // Neue Impfstationen starten

Kreis Plön: Seen und MeerKreis Plön: Seen und Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
die Inzidenzzahlen steigen weiter und weiter - auch im Kreis Plön. Leider waren die beiden Impfzentren in den Jugendherbergen Schönberg und Plön zu früh geschlossen worden. Um möglichst vielen Menschen eine ortsnahe Impfung zu ermöglichen, werden jetzt wieder zwei Möglichkeiten angeboten. Die Impfstation in Schönberg hat bereits seit Freitag geöffnet, am Mittwoch folgt die Impfstation in Preetz. Auch dort werden wir Sie über die Vorbereitungen und den Start informieren.
Jugendherberge Schönberg Impfzentrum öffnet Vakzin für 408 Impflinge
Nicht nur die Pflegekräfte in Seniorenheimen und Krankenhäusern leiden derzeit unter der hohen Belastung, auch die Mitarbeitenden in den Arztpraxen arbeiten am Limit. Sie werden von den Patienten und Patientinnen mit Fragen überrannt. Meine Kollegin Anja Rüstmann hat sich in Plöner Praxen umgehört.
Plöner Fachkräfte beklagen fehlende Wertschätzung: Wo bleibt der Applaus für die Arztpraxen?
In diesen düsteren Zeiten braucht man einfach ein Licht als Zeichen der Hoffnung. Das kann die erste Kerze am Adventskranz oder die Lichterkette am Fenster sein. Es gibt aber auch Menschen, die gleich ihr ganzes Haus beleuchten. Nadine Schättler hat mit ihrem Bericht über eine Familie in Klausdorf für meine Lieblingsgeschichte gesorgt. Aber lesen Sie selbst!
In der kommenden Woche wird es wieder spannend. Der Kreis stellt seine Bilanz für den Blitzer vor, der aussieht wie ein Tarnkappenbomber, Laboe gibt einen barrierefreien Zugang zum Strand frei, die ersten Tannenbäume werden selbst geschlagen und eine Schönbergerin erzählt, wie ihr Mann an einer Corona-Infektion gestorben ist. Ihr Appell: Lassen Sie sich impfen!
Von Meer und Land

Krimi Solo für Weiss Dreharbeiten ZDF Mordfall in einem Haus Kitzeberg
Erster Foodtruck steuert  Lütjenburg an
Aus Politik und Wirtschaft

Plöner Kreistag: Neubau für Heine-Gymnasium in greifbarer Nähe
Schwentinental: Minus im Haushalt könnte Bürger teuer zu stehen kommen
Aus für Lidl-Planungen: Heikendorf schafft Platz für Wohnungen und Gastronomie
Im Gespräch

Kreishandwerksmeister im Interview - Ausbildung ist das größte Problem
Meine Lieblingsgeschichte

Schwentinental: Warum das leuchtende Weihnachtshaus in Klausdorf für mehr Miteinander sorgt
In der Freizeit

Das Schönberger Wanderwegenetz im Herbst: Zwischen Wiesen und Waggons
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Service

Eine schöne Adventszeit!
Ihre
Silke Rönnau
Lokalreporterin
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.